eziro

 

 

Neuigkeiten und aktuelle Informationen

Für Mitglieder und Foto-Interessierte
aus dem DVF-Land WESTFALEN

Ruhrgebiet • Ostwestfalen • Südwestfalen

Westfalen-Ticker
  • rufLFS Katalog
  • Nachruf für Martin Bienefeld
  • Themenwettbewerb 2018/20199
  • Áusstelluung Foto AG Gladbeck
  • Áusstellung FFF Bochum e.V.
  • Landesfotoschau
  • Gunter Scholtz-PPSA
  • Kohle Kumpel Kunst
  • Ausstellung Direktmitglieder
  • DVF Förderpreis der Borbecker Fotofreunde
  • Deutsche Fotomeisterschaft 20
  • Ausstellung Werner Dehmelt
  • PSA Titel
  • Auszeichnung in Saudi Arabien
  • neue Termine
  • Letzte Aktualisierung 10.10.2018

    Landesfotoschau Westfalen - Katalog 2018


     

     

     

     

     

    Katalog

    Text: U.Timm


     

    Nachruf für Martin Bienefeld


    10.10.2018

    Nachruf auf Martin Bienefeld

    Im Alter von 86 Jahren verstarb am 29. September 2018 unser langjähriges DVF-Mitglied Martin Bienefeld. Die Märkischen Fotografen trauern um ihren Ehrenvorsitzenden.

    Martin Bienefeld wurde bereits 1959 Mitglied im damaligen VDAV und übernahm zwei Jahre später das erste Ehrenamt. Als sich 1986 der heutige Fotoclub „Märkische Fotografen“ als Zusammenschluss zweier unabhängiger Fotoclubs der Volkshochschulen Altena und Rahmede gründete, übernahm Bienefeld zusammen mit Willi Prösser den Vereinsvorsitz. Martin Bienefeld leitete die Geschicke des Vereins bis 2009, dann legte er mit 77 Jahren den Vorsitz in jüngere Hände. Er wurde zum Ehrenvorsitzenden des Clubs ernannt. Das bedeutete aber nicht, dass er „die Hände in den Schoß“ legte.

    Es bereitete ihm stets Freude, neben dem Fotografieren auch zu organisieren. Er sah sich immer dem guten Bild verpflichtet, legte hohen Wert auf die künstlerische Fotografie und den Kontakt zu anderen Künsten. Wichtig war ihm ebenso, dass der Club Präsenz zeigte und sich stetig weiter entwickelte, mit vielen Ausstellungen, Fotoausflügen und Fotoreisen und Veranstaltungen. Dort war er als Organisator in seinem Element. Das hat er bis ins hohe Alter beibehalten. Auch als es ihm gesundheitlich schon nicht mehr gut ging, bereitete er Clubreisen vor, an denen er dann selbst leider nicht mehr teilnehmen konnte.

    Die letzte große Ausstellung, die er für die Märkischen Fotografen organisierte fand 2013 in der Galerie Köster Emden in Altena statt. Sie wurde ein halbes Jahr später dann in der Geburtsstadt Bienefelds Görlitz im Fotomuseum gezeigt. Wolfgang Gorski

    Text:DVF-Bund


     

    Themenwettbewerb 2018/2019 - Leben in Deutschland: Wohnen


    Die aktuellen Teilnahmebedingungen für den DVF-Themenwettbewerb 2018/2019 finden Sie in der PDF-Datei unter dem nachfolgenden Link.

    Wettbewerbe

    Bei diesem Wettbewerb können nur noch digitale Bilddateien eingereicht werden. Einsendungen zur Stufe 1 (Landesebene) sind auf der Homepage DVF-Fotografie.de  vom 10.10. bis  31.10.2018 per Bilddaten-Upload möglich.

    Das ist ein zweistufiger Wettbewerb, bei dem in der ersten Stufe ein Entscheid auf der Ebene der Landesverbände stattfindet. In der zweiten Stufe geben die DVF-Landesverbände die angenommenen Arbeiten zum Entscheid auf der Bundesebene weiter.

     

    Text:DVF-Bund


     

    Ausstellung Foto AG Gladbeck

     

    Ab dem 09.10.2018 findet die Fotoausstellung „Besondere Momente“ der foto ag gladbeck in der VHS Gladbeck, Friedrichstraße 55, statt.Gezeigt werden Fotos, die Blicke auf die Dinge des Lebens werfen – sowohl als Schnappschüsse als auch inszenierte Aufnahmen. Alle Fotos stellten sich für den Fotografen bei der Aufnahme als besondere Momente dar und  mögen auch von dem Betrachter in der Ausstellung so empfunden werden.

    Die Ausstellung kann während der Öffnungszeiten der VHS Gladbeck besucht werden

    Montags bis mittwochs, 9 - 13 Uhr und 14 - 16 Uhr,
    donnerstags, 9 - 13 und 14 - 17.30 Uhr,
    freitags, 9 - 13 Uhr

     

     

    Text:Robert Waleczek
    Bild: Robert Waleczek


     

    Ausstellung des DVF-Fotoklubs FFF Bochum e.V. im Kunstmuseum Bochum

     

     

     

     

     

     

     

     

     


     

     

     

     

     

     

     

     

     

    Mitglieder des DVF-Fotoclubs „FFF – Forum für Fotografie Bochum e.V.“ präsentieren im Kunstmuseum Bochum die Ausstellung "Wohnarchitektur in Bochum" und zeigen einen Querschnitt von Beispielen für Wohnarchitektur. Neben dem künstlerischen Anspruch der Fotografen liefert die Ausstellung gleichzeitig Hinweise für die Frage, wie die Bürgerinnen und Bürger ihre eigene Stadt erleben und darstellen. Trotz der gleichen Aufgabenstellung haben die Fotografen durchaus einen unterschiedlichen Blick auf das Thema. Entsprechend vielschichtig wie das Thema ist, zeigt die Ausstellung sowohl gute als auch weniger gelungene Beispiele für Wohnarchitektur - vom schmucken Eigenheim bis zur eher anonymen Großwohnsiedlung.


    Die Ausstellung wird vom 24.10. bis 14. November im Kunstmuseum BochumKortumstraße 147, 44787 Bochum, präsentiert.
    Die Vernissage findet am 24.10. um 18 Uhr statt.

     

    Text:Wolfgang Loke
    Bild:Wolfgang Loke


     

    Ergebnisse Landesfotoschau Westfalen

     

     

     

     

     

    Die Juroren Dieter Böhm, Norbert Liebertz, Dr. Bärbel Brechtel und Susanne Behr jurierten im Rundensystem.
     

    Ergebnisse der Landesfotoschau Westfalen 2018

     
    Peter Olfert und die Light Connection sind die Gewinner der Club- und Autorenwertung
     
    Nachdem die Landesfotoschau 2018 schon einige Tage vorbei ist, können wir jetzt endlich die Ergebnisse auf unserer Webseite veröffentlichen.
    Der Ausrichter der diesjährigen DVF Landesfotoschau Westfalen 2018 war der Foto-Film-Club Wanne-Eickel.
    9 Fotografen/innen der Alterklasse 0 (bis 12 Jahre), 9 Fotografen/innen der Altersklasse 1 (13-16 Jahre), 2 Fotografen/innen der Alterklasse 2 (17-20 Jahre) und 206 Fotografen/innen der Altersklasse 3 aus Westfalen hatten insgesamt 1356 Bilddateien eingereicht.
    Die Jurierung fand am Samstag, dem 8. September im Pfarrzentrum St. Michael in der Bickernstraße 35 in Herne statt. Pünktlich um 9.30 Uhr warteten im gut abgedunkelten Raum die Ausrichter um Klaus-Peter Schubert sowie einige Helfer.

     


     

     

     

     

     

    Das Ergebnis der Jurierung ergab, dass Peter Olfert vom Fotoclub FotoWerkstatt G10 mit 9 Punkten Landesfotomeister wurde . Mit 8 Punkten wurde Peter Leyendecker vom Fotoclub Light Connection Vizelandesfotomeister. Den dritten Platz belegte Barbara Schmidt (Direktmitglied) mit 7 Punkten. Landesfotomeisterin in der Altersgruppen 0 wurde Luise Münstermann Ochtruper Lichtmaler. In der Altersgruppe 1 wurde Anna Lena Kockmann Ochtruper Lichtmaler Landesfotomeisterin..

    Erfolgreichster Fotoclub war bei diesem Wettbewerb der Fotoclub Light Connection mit 21 Punkten, gefolgt von der Gamma-Gruppe Herten mit 17 Punkten. Den dritten Platz mit jeweils 13 Punkten belegten das Tele Team Herten, die Märkischen Fotografen und der Fotokreis Siegen.
     
    Wir gratulieren allen erfolgreichen Teilnehmern und Teilnehmerinnen und besonders dem Gewinner des Wettbewerbs, Peter Olfert.
     
    Ein großes Lob und Dankeschön gilt dem Foto-Film-Club Wanne-Eickel für die gute Vorarbeit, die perfekte Organisation und die gute Betreuung der Juroren sowie für die äußerst angenehme, ruhige und freundliche Atmosphäre während der Jurytätigkeit.
    Danke auch an die Juroren/innen und die teilnehmenden Autoren/innen. Es ist immer wieder eine Freude, eine Vielzahl von guten und hervorragenden Fotos zu sehen.

     

    Der Foto-Film-Club Wanne-Eickel lädt nun nicht nur die Gewinner, sondern auch alle Fotofreunde am 17. Novemberum 11 Uhr zur Preisverleihung und Vorführung der angenommenen Bilder in der VHS, Wilhelmsstr. 37 in Herne ein.

    Die Ergebnissliste findet Ihr unter "WETTBEWERBE"

     

    Text:Naria Menze
    Bild:oben Maria Menze, unten Barbara Schmidt


     

    Gunter Scholtz - PPSA

    Andenbahn

     


     

     

     

     

     



    Gunter Scholtz - PPSA
    Gunter Scholtz  DVF EFIAP/s, Fotograf aus Siegen, erreichte bei der Photographic Society of America (PSA) den Ehrentitel PPSA  – Proficiency the Photographic Society of America. Für diese Auszeichnung sind mindestens 96 unterschiedliche Bildtitel mit 288 erfolgreichen Annahmen bei Internationalen Contests unter dem Patronat der PSA erforderlich.

    Die Photographic Society of America hat Mitglieder in 75 Ländern. Die Mitgliederzahl beträgt zurzeit knapp 6000. Die PSA ist nicht nur der mit Abstand größte nationale Fotoverband, sondern auch nach der FIAP der erster Mitveranstalter von diversen internationalen Fotowettbewerben. Das Patronat und die Auszeichnungen der PSA haben einen sehr hohen Ansehenswert.

    Wie der Name des Titels schon sagt, diese Auszeichnung bekommt man nur mit Bildern auf einem soliden professionellen Niveau. Und die hat Gunter Scholtz erbracht, trotz der zeitraubenden Beschäftigung im ehrenamtlichen Dienst als stellvertretender Vorsitzender des DVF Landes Westfalen.
    Der Auszeichnung „Proficiency“ folgen die Stufen Excellence, Master und Grand Master. Für den letzteren sind 3.000 Annahmen bei internationalen Fotowettbewerben erforderlich. Also ein Tätigkeitsfeld ohne Grenzen.
    Jede Stufe des Star Ratings bei der PSA ist mit einer recht großen Zahl von Bildern auf einem hohen künstlerischen Niveau verbunden. Der Einstieg ist sicher geschafft. Das freut sich den Autor sehr. Und wahrlich: Herzlichen Glückwunsch!

    Peter Olfert EFIAP/s EPSA SEPSS

    Im August 2018

    Text: Peter olfert
    Bild:Gunter Scholtz


     

    Kohle Kumpel Kunst

     

    Borbecker Punktevergabe

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

    KOHLE-KUMPEL-KUNST 

    Im Revier geht die Ära des Kohle-Abbaus zu Ende.
    Für den Foto-Film-Club Wanne-Eickel Grund genug für eine Ausstellung. Unter dem Thema KOHLE-KUMPEL-KUNST  beteiligen sich 11 Clubmitglieder mit insgesamt 50 Fotos. Gezeigt werden alte und neue Aufnahmen.
    Die Ausstellung ist zu den Öffnungszeiten des Rathauses Herne, Friedrich-Ebert-Platz 2, zugänglich.

    Text: Gunter Scholtz
    Bild: Klaus-Peter Schubert, Layout Detlef Müller 


     

    Direktmitglieder Westfalen Ausstellung

     

     

     

     


     

     

     

     

     

     

     

     

     

    Am 30. Oktober bis 19. Dezember findet die Ausstellung der Direktmitglieder zu dem Thema „Stille“ in der Landvolkshochschule LVHS Schorlemer Ast in Freckenhorst im Kreis Warendorf statt (Am Hagen 1 in 48231 Warendorf- Freckenhorst). Die Eröffnung  der Ausstellung findet am Dienstag, den 30. Oktober um 19 Uhr statt und wird von der Landvolkshochschule ausgerichtet.

    Text: Birgit Fabich
    Bild: Günter Leffler


     

    Deutsche Fotomeisterschaft 2018

     


     

     

     

     

     

     

    DEUTSCHE FOTOMEISTERSCHAFT 2018 - ZECHE ZOLLVEREIN ESSEN

    Die Entscheidung zur Deutschen Fotomeisterschaft 2018 ist vom 6. - 9. Juni in Freisen gefallen. Das Niveau des Wettbewerbs: sehr hoch – die Bedingungen für die Bewertung: absolute Spitze. Dies war die einhellige Meinung der vier Jurymitglieder der Deutschen Fotomeisterschaft 2018. Elisabeth und Peter Aemmer aus der Schweiz sowie Lajos Nagy und Csaba Balasi aus Rumänien bildeten die internationale Jury. Franz Rudolf Klos, Wettbewerbsbeauftragter des Deutschen Verbandes für Fotografie, und DVF-Vizepräsident Wolfgang Wiesen, waren für die Organisation und Durchführung der Jurierung verantwortlich. Sie betreuten zusammen mit einigen Helfern die vier Juroren. Letztere waren voll der Lobes: "Das Ganze war super organisiert", meinte Peter Aemmer, "die Betreuung war hervorragend und die Leute hier sehr herzlich", ergänzte Lajos Nagy.
    An den vier zurückliegenden Tagen begutachtete die Jury rund 6000 Fotografien von fast 1000 Autoren. Eine große Belastung? Stress? Da widersprach Elisabeth Aemmer: "Das war eine Freude und wir vier haben sehr konstruktiv zusammen gearbeitet." "Ja, es war für uns eine große Ehre, für einen solchen Wettbewerb eingeladen worden zu sein", freute sich Lajos Nagy. Für alle vier Juroren war es die erste Deutsche Fotomeisterschaft und auch hier waren sie sich einig: die eingereichten Bilder waren zumindest teilweise internationale Spitze. "Eine gute Mischung - viele Motive aus der Natur, aber auch Architektur, Menschen, Kreatives,“ erklärt Elisabeth Aemmer und Csaba Balasi ergänzte: "Der DVF ist in der ganzen Welt bekannt und wird in internationalen Fotokreisen sehr geschätzt."
    In der Altersklasse bis 12 Jahre landete Finja Paßlick von den Ochtruper Lichtmalern auf dem 1. Platz. Herzlichen Glückwunsch.
    Franz Rudolf Klos, DVF-Wettbewerbsbeauftragter

    Glückwunsch an alle die mit einer Urkunde ausgezeichnet worden sind, und die Autoren die ihr Retina Punktekonto verbessern konnten !!!!
    Leider ging der Landesverband Westfalen bei den Medaillen leer aus.

    Alle Infos auf der DVF Bundesseite
    Gunter Scholtz (EFIAP/s - PPSA)
    2. Landesvorsitzender Westfalen

    Text: Gunter Scholtz
    Bild: Kruno Schmidt (Fotokreis Siegen) "The Pair" Urkunde


     

    Ausstellung Werner Dehmelt - alles fließt

    Andenbahn

     


     

     

     

     

    Eröffnung der Ausstellung ist am 26.August 2018 um 11:00 Uhr im Olfonium
    Neustr. 17, 59399 Olfen

     

    Text: Werner Dehmelt
    Bild: Werner Dehmelt


     

    EPSA Titel

     

    Andenbahn Eye

     

     

     

     

     



    Great joy PSA Bronze                                                         Peter Olfert

     

     

     

     

     

    DVF Fotograf steigert Erfolg bei PSA
    Die PSA – Photographic Society of America - ist nicht nur der mit Abstand größte nationale Fotoverband sondern auch nach der FIAP der erste  Mitveranstalter von diversen internationalen Fotowettbewerben. Das Patronat und die Auszeichnungen der PSA haben einen sehr hohen Ansehenswert.
    Peter Olfert  DVF EFIAP/s, Fotograf aus Dortmund, steigerte neulich sein Status bei der Society von der Stufe PPSA auf EPSA – Excellence the Photographic Society of America. Für diese Ehrenauszeichnung sind mindestens 270 diversen Bildtiteln mit 700 erfolgreichen Annahmen bei Internationalen Contests unter dem Patronat der PSA erforderlich. Das entspricht in etwa den Anforderungen für den Titel EFIAP Stufe Platin bei FIAP.
    Der Unterschied besteht darin, dass die Bilder bei PSA nicht gemischt, sondern getrennt in separaten Sparten zur Anerkennung geschickt werden. Das sind die Kategorien Color, Monochrom, Nature, Travel, Journalism, Print, 3D und AV. Außerdem müssen die Bilder in der Anzahl nicht in beliebiger Menge, sondern in Modulbausteinen – so genannten Sternen /Stars – geordnet sein. Beim Star 4 sind es z.B. 48 Bildtitel mit mindestens 144 Annahmen. Für den Star 5 verdoppeln sich die Zahlen – 96 Bildtitel bei 288 Annahmen. Hat man den Star 4 erlangt, kann der nächste Antrag erst nach der Erreichung der Anforderung für den Star 5 erfolgen. Bei der Bewerbung um einen Ehrentitel werden die Stars aus diversen Sparten zusammen addiert.
    Jede Statussteigerung bei der PSA ist mit einem recht großen quantitativen Sprung mit Bildern auf einem professionellen Niveau verbunden. Deshalb freut sich der Autor sehr seinem Erfolg. Eine kleine Auswahl seiner Bilder zeigen wir hier.


    Bild:Peter Olfert


     

    Auszeichnung in Saudi Arabien

     

    Andenbahn Eye

     

     

     

     



    Andenbahn Barbara Schmidt                                                    Eye Gunter Scholtz

     

    Die FIAP Beauftragten wurden von Frau Najla Angawi (EFIAP) aus Saudi Arabien gebeten eine kleine Bildkollektion von FIAP-Titelträgern aus Deutschland zur Verfügung zu stellen, für das "Int. project 2nd FIAP in my Heart Forever 2018. Von den Bilder die der FIAP-Beauftrage Wolfgang Wiesen (MFIAP) zur Verfügung gestellt hatte, wurden Elf Fotografen /innen aus dem DVF für das Projekt ausgesucht,  die in einer Schau der 66 teilnehmenden FIAP Länder zu sehen sind.  Aus dem Landesverband Westfalen erhielten  zwei Fotografen mit ihrer "Annahme" eine Urkunde. Barbara Schmidt (AFIAP/PPSA) aus Hagen mit "Andenbahn" und Gunter Scholtz (EFIAP/s) aus Siegen mit "Eye". Die Schau mit dem original Text ist unter:https://www.wpg-n.com/2nd-fiap-in-my-heart-forever zu sehen. Viel Spaß beim Betrachten.

    Gunter Scholtz (EFIAP/s)
    2. Landesvorsitzender Westfalen

    Text: Gunter Scholtz
    Bild: Gunter Scholtz , Barbara Schmidt


     

    neue Termine

     

    Termine

     

     

     

     

     

     

     

    Das 8. Landesfototreffen findet dieses Jahr im Autoskulpturen Park in Mettmann statt. Treffpunkt ist um 10:00 Uhr am Sonntag den 21.10.18 auf dem Parkplatz unterhalb des Parks.
    Dieser befindet sich in einer Kurve gegenüber dem Neanderthal Museum in 40822 Mettmann. Die Kosten betragen 20,00€ pro Teilnehmer.
    Objektive: Vom Weitwinkel bis leichtem Teleobjektiv, und das Makro nicht vergessen! Anmeldung: gunter_scholtz@unitybox.de.

     

     

     

     

     

     

    Die diesjährige Abschlußfeier findet wieder in Schloss Wittringen statt, am 17.11.18 ab 18:00 Uhr mit Vergabe der Auszeichnungen und Ehrungen!!!
    Anmeldung: gunter_scholtz@unitybox.de
    Adresse: Burgstraße 64, 45964 Gladbeck - Telefon: 02043 - 22323

    Text:Gunter Scholtz
    Bild:Gunter Scholtz