DVF Landesverband Westfalen

© „Oldtimer“ © Rita Timm

weiter
DVF-Westfalen

 

DVF Landesverband Westfalen

Mitglied in der Fédération Internationale de l'Art Photographique (FIAP)

Neuigkeiten und aktuelle Informationen

 

 

Galerien Mitglieder im DVF-Westfalen

 

 


26.05.2022

Ausstellung:von Rita Timm, Gerd Bröker und Jürgen Poell von der Fotogruppe Schacht 5 e.V.

 

Ausstellung:von Rita Timm, Gerd Bröker und Jürgen Poell von der Fotogruppe Schacht 5 e.V.

 

Ausstellung:von Rita Timm, Gerd Bröker und Jürgen Poell von der Fotogruppe Schacht 5 e.V.

 

 

09.04.2022

39. Nordfotomeisterschaft 2022

 

 

 

 

 

 

 

 

 

p> 

 

 

 

 

 

 

Einsendezeitraum: 18.07. - 23.07.2022

 

NEUE BILDFORMATE: Pro Sparte darf nur ein ausstellungsfertiges Bild im Blattformat DIN A3 (29,7 x 42cm) eingereicht werden. Die eingereichten Papierbilder werden bei der Ausstellung in DIN-A3-Bilderrahmen präsentiert und müssen einen nicht bedruckten Bildrand von mindestens 3 cm als optisches Passepartout aufweisen. Die Blätter dürfen nicht aufgezogen und nicht in einem echten Passepartout montiert sein. Visiuelle Gestaltungsvorschläge für die Platzierung der Fotos auf dem DIN-A3-Blattformat finden Sie in der Ausschreibung.

 

 

Neue Bildaufkleber! 01.05.2022: Für die NFM ist nur noch dieses Format (editierbare PDF, DIN A4) als Bildaufkleber zulässig. Eine Bildliste ist nicht mehr erforderlich. Das Dokument ist für den Druck auf selbstklebenden AVERY Zweckform Universal-Etiketten Artikel-Nr. 3426 (105x70 mm) konzipiert.

 

 

 

01.05.2022

Augenblicke
Ausstellung: Forum für Fotografie Bochum e.V.

 

Planet Hagen

 

 

Augenblicke: Ausstellung Forum für Fotografie Bochum e.V.
vom 02.06. - 29.07.2022
Vernissage: 2.Juni 18:00 Uhr
Bücherei Langendreer
Unterstr. 71
44892 Bochum
Offnungszeiten: Mo.,Di.,Do., + Fr. 11:00 - 18:00 Uhr

 

 

 

04.05.2022

70 Jahre-
Foto-Film-Club Wanne -Eickel

 

Planet Hagen

 

 

In diesem Jahr feiert der Foto- Film- Club Wanne-Eickel seinen siebzigsten Geburtstag.
Anlässlich dieses Jubiläums zeigt der Club im Heimatmuseum „Unser Fritz“ ab dem 12. Mai in einer Sonderausstellung 24 großformatige Drucke von Lieblingsfotos der Clubmitglieder.
Die Vernissage findet am 12Mai um 19Uhr im Museum statt.
In der Folge ist die Ausstellung zu den Öffnungszeiten des Museums zu besichtigen.
Gegründet wurde der Fotoclub Herne im Jahr 1952 als Foto-Film-Club Wanne- Eickel e.V.
Seit dieser Zeit hat sich vieles verändert. So ist die durch die Montanindustrie gewachsene und geprägte Stadt Wanne- Eickel längst mit der Nachbarstadt Herne fusioniert und zu einer Großstadt geworden, die vorzugsweise von Dienstleistungen und dem Logistiksektor lebt. Und auch die Fotografie hat sich grundlegend geändert: Analog fotografiert im FFC heute niemand mehr, die Dunkelkammereinrichtung ist eingemottet; Bildentwicklung findet längst ausschließlich am Computer statt.
Auf ihren regelmäßigen Clubabenden präsentieren die Clubmitglieder heute wie damals auch ihre aktuellen Bilder- mittlerweile allerdings nicht mehr als Aufsichtbilder, sondern zeitgemäß als Dateien auf einem hochauflösenden Beamer.
Entsprechend der persönlichen Vorlieben stammen die Arbeiten aus den unterschiedlichsten Themenbereichen: Portrait, Akt, Architektur, Landschaft, Makro, Natur- alle klassischen Themengebiete sind vertreten. In freundschaftlicher Runde werden die Bilder besprochen, Alternativen aufgezeigt und Verbesserungsvorschläge gemacht.
Ziel ist einerseits jeweils die optimale Bearbeitung und Ausgestaltung des einzelnen Bildes, darüber hinaus aber führen die Diskussionen nicht selten zu einer kritischen Überprüfung und vielleicht auch Korrektur eigener ästhetischer Positionen- und damit letztendlich zu besseren Bildern! Aber auch nach Außen sind die 14 Mitglieder des Clubs sehr aktiv:
Neben der Bildanalyse und der individuellen Verbesserung der eigenen Fotografie ist auch die Teilnahme an Ausstellungen und Wettbewerben ein ausdrückliches Ziel des Clubs, das er recht engagiert verfolgt. Regelmäßige Ausstellungen an verschiedenen Orten in Herne, aber auch in der näheren Umgebung wären hier zu nennen; zuletzt hat der FFC- zusammen mit der Sezession Gelsenkirchener Lichtbildner und dem Deutschen Verband für Fotografie- sehr erfolgreich den Emscherbruch- Pokal ausgerichtet, einen der renommiertesten Wettbewerbe für Schwarz- Weiß- Fotografie im Lande. Aber auch auf sehr erfolgreiche Teilnahmen an diversen Landes-, Bundes- und auch internationalen Wettbewerben können die Mitglieder des FFC verweisen.
Anlässlich des 70- jährigen Jubiläums wurden nun von jedem Clubmitglied jeweils zwei großformatige Lieblings-Fotos der jeweiligen Autoren ausgedruckt, die in der Ausstellung im Heimatmuseum „Unser Fritz“ unter dem Motto „druckfrisch“zum ersten Mal einer Öffentlichkeit präsentiert werden. Auf diese Weise hofft der FFC, einen Eindruck von der Bandbreite seiner Motive sowie seiner Art zu fotografieren vermitteln zu können- natürlich auch mit dem Ziel, Interessenten anzusprechen, die Spaß am Fotografieren haben und die sich vielleicht vorstellen können, in gemeinsamer Runde über Bilder zu sprechen.
Interessenten würde der Club gerne bei einem der Clubabende begrüßen. Die Treffen finden jetzt wieder regelmäßig jeden 1. Donnerstag um 19.00 Uhr im Internetraum des Kath. Pfarramtes St. Michael
Bickernstraße 25
44649 Herne statt.
Um eine telefonische Voranmeldung wird unter 02325- 50039 gebeten.
Text: Ferdinand Nüssen
Foto: Udo Kölling

 

 

 


16.05.2022

Landesfotoschau Westfalen 2022
Ergebnisse

 

Landesfotoschau Westfalen

 

LaFo 2022 Land Westfalen
Die Entscheidungen sind gefallen, das Ergebnis der Landesfotoschau Westfalen 2022 steht fest.
551 Werke von 100 Teilnehmern lagen am letzten Wochenende den Juroren Joachim Bliemeister, Volker Frenzel und Udo Krämer vor.
Das Ergebnis: 7 Medaillen, 18 Urkunden und 151 Annahmen. Außerdem wurden noch drei Jury-Preise verliehen.
Westfälischer Fotomeister in der AK 3 wurde Kruno Schmidt vom Fotokreis Siegen. Punktgleich auf dem zweiten Platz folgten Peter Olfert,
Direktmitglied, Hans Günther, Light Connection, Gaby Kniep von der BSW Fotogruppe Essen, Thomas Ley von den Borbecker Fotofreunden und Werner Kaminski, Direktmitglied.
Beste Jugendliche der AK 2 wurde Alissa Warmeling, gefolgt von Anna-Lena Kockmann. Der dritte Platz ging punktgleich an Maira Wissing und Sarah Hagemann. Alle von den Ochtruper Lichtmalern.
In der AK 1 belegten Marlene Volkery und Marieke Schwaak Platz 1. Platz 3 ging an Inga Penn. Ebenfalls alles Ochtruper Lichtmaler. Bester Teilnehmer der AK 0 wurde Felix Stücker von den Ochtruper Lichtmalern.
In der Clubwertung AK 3 ergab sich folgendes Bild:
Den 1. Platz belegten die German Photo Artists, die sich gegen die Borbecker Fotofreunde durchsetzen konnten. Der dritte Platz ging an die Light Connection.
Allen Teilnehmern ein herzliches Dankeschön und allen Preisträgern einen herzlichen Glückwunsch vom Vorstand des LV Westfalen.

 

 

 

 

 

 

11.05.2022

Podiumsdiskussion u. a. mit
Herrn OB Thomas Kufen und Herrn Professor Jacob.

 

Podiumsdiskussion

 

 

 

 

09.04.2022

Einladung zur Landesverbandsversammlung des DVF-Landesverbandes Westfalen

 

Norddeutsche Fotomeisterschaft 2021

 

 

 

 

 

 

 

 

Liebe Fotofreunde und Fotofreundinnen,
hiermit lade ich im Namen des Landesvorstandes alle Mitglieder, Clubleiter, Clubbeauftragten und Ehrenmitglieder herzlich zur nächsten Landesverbandsversammlung des DVF-Landesverbandes Westfalen ein.
Die Versammlung findet am Samstag, den 11. Juni 2022 um 11:00 Uhr im Scherlebeck's im Haus Berger, Scherlebecker Str. 349, 45701 Herten statt.
Hier findet ihr die ausführliche Tagesordnung und hier das Protokoll der letzten Landesverbandsversammlung.
Damit wir das Catering und die Ausstattung des Versammlungsraumes planen können, bitten wir um vorherige Anmeldung bis zum 06.06.2022 an
landesgeschaeftsfuehrer@dvf-westfalen.de
Herzliche Grüße
Maria Menze
(Landesgeschäftsführerin)

 

 

 

 

 

01.03.2022

Ausstellung Steffi und Chris

 

Ausstellung Steffi-Chris

 

Ausstellung Steffi-Chris

 

 

AUSSTELLUNG :DIE WINTERFARBEN ISLANDS
Fotografische Entdeckungen im Januar In den drei Jahren vor dem Pandemieausbruch bereiste das Fotografenehepaar Steffi Herrmann und Chris Tettke aus Ochtrup jeweils im Januar die Insel im Norden Europas. Dabei faszinierten nicht nur die wechselnden Licht- und Wetterverhältnisse, sondern auch abseits der bekannten Hotspots, soweit es das Wetter zuließ, die teils zarten, teils heftigen Farbvariationen des Eises, der Gewässer, der Bodenstrukturen und des Himmels. Ihr letzter Besuch im Januar 2020 wurde begleitet von den stärksten Schneestürmen seit gut 40 Jahren, denen auch zahlreiche Islandpferde zum Opfer fielen. Die Autotour über die Ringstraße wurde geprägt von Glatteis und Fahrten hinter Räumfahrzeugen, von Stürmen, die ein Verlassen der Unterkünfte nicht zuließen, aber auch von traumhaft klaren Tagen, die am Abend die Sicht auf Polarlichter ermöglichten. Oft mit Stativ, immer ohne zusätzliche Filter, arbeiten beide mit dem APSC-System von Fuji und einem Objektivspektrum von 10-400 mm und präsentieren einen Querschnitt ihrer Arbeiten auf großformatigen Leinendrucken und auf Aludibond.
Die Ausstellung wird in der Ökologiestation des Kreises Unna – Westenhellweg 110 in 59192 Bergkamen vom 05. Mai bis 16.Juli 2022 gezeigt.
Die Eröffnung ist am Donnerstag , den 05. Mai.2022 um 19.00 Uhr geplant.
Öffnungszeiten Mo – Do 8.30 -16 Uhr, Fr 8.30 – 14.00 Uhr und nach Vereinbarung ( durch Tagungen oder Seminare kann zeitweise der Zugang zur Ausstellung behindert werden – bitte informieren Sie sich vor einem Besuch sicherheitshalber bei uns !

 

 

 

09.02.2022

Ausstellung
"frühe Jahre der Photografie und neue digitale Techniken"

 

frühe Jahre der Photografie und neue Techniken

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kunstmuseum Ahlen
präsentiert frühe Jahre der Photographie und neue digitale Techniken

Im Kunstmuseum Ahlen findet aktuell eine atemberaubende Ausstellung zur Geschichte der Fotografie statt. In abgedunkelten Räumlichkeiten kann man Kulissenbilder, Silhouetten undeine Camera obscura aus der Zeit vor der Erfindung der Photographie durch den Maler Louis Mandé Daguerre 1839 bestaunen. Die Ausstellung beschränkt sich dann nicht nur auf die Hochzeit der Daguerreotypie ( 1842-1855) mit seltenen originalen Daguerreotypien und Ambrotypien, sondern wirft auch einen Blick auf zeitgleich entwickelte fotografische Techniken, wie z.B. die des englischen Fotopioniers William Henry Fox Talbot ( 1800-1877 ).
Bei den 250 ausgestellten Exponaten handelt es sich um einen Teil eines Privatsammlers aus Münster. Dazu ist ein hochwertiger Bildband ( „Neue Wahrheit ? Kleine Wunder“ im Wienand Verlag) erschienen, der auch im Museum erworben werden kann. Nach dem Auftakt im Georg-Schäfer-Museum in Schweinfurt wird die Schau ab Juni in Jena gezeigt.
Parallel dazu haben 18 Studierende der Folkwang-Universität Essen die Schau „On Display“ gefertigt, bei derneue visuelle und digitale Techniken der Photographie in einen Dialog mit den Bildern aus der Vergangenheit treten.
Zu sehen sind die Ausstellungen im Kunstmuseum Ahlen, Weststraße 98 bis zum 29.Mai zu folgenden Öffnungszeiten : Mi – Sa 15.00 – 18.00 Uhr So 11.00 – 17..00 Uhr - Mo und Di geschlossen

 

 

 

20.01.2022

Protokoll der Landesvorstandsitzung im Land DVF-Westfalen am 05.01.2022
per Zoom-Konferenz

 

Norddeutsche Fotomeisterschaft 2021

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

-

 

FIAP Auszeichnungen

FIAP Auszeichnungen

Bild: FIAP Auszeichnungen

Um hervorragende Persönlichkeiten auf dem Gebiet der Fotografie auszuzeichnen, hat die FIAP, der Internationale Verband der Fotografischen Kunst Ehrentitel geschaffen

 

 

Iris-Punkteliste

Irisnadeln

Bild: IRIS - Nadeln - Medaillen

Iris-Nadeln in Gold, Silber und Bronze gibt es für Erfolge landesdesweiten DVF-Fotowettbewerben.

 

Retina-Punkteliste

Retinamedalien

Bild: Retina - Nadeln - Medaillen

Die RETINA-Auszeichnung ist eine Leistungsanerkennung und wird für langjährige Erfolge bei den DVF-Wettbewerben auf Bundesebene vergeben.

 

 

 

 

Php Besucherzaehler
Besucher seit 30.12.2018



PSA
FIAP
Photographie